Zahnimplantate

Implantatgetragener Zahnersatz erhält die gewohnte Lebensqualität beim Essen, Sprechen, herzhaft Lachen und Küssen. Er besteht aus einer künstlichen Zahnwurzel aus Titan, die fest mit dem Kieferknochen verwächst und eine Einzelkrone, Brücke oder Prothese tragen kann.

Die Implantologie ist eine absolut ausgereifte Therapie und erfährt in der modernen Zahnheilkunde eine stetig wachsende Bedeutung. Selbst dann, wenn das Knochenangebot nicht ausreichen sollte, können viele Situationen mit einem Knochenaufbau gemeistert werden.

Die Vorteile von Implantaten gegenüber den Alternativen:

  • Natürlichkeit: Der Kaukomfort und das Gefühl von eigenen Zähnen bleiben erhalten, die Kaufunktion wird wiederhergestellt.
  • Zahnästhetik: Die Krone des Implantats wird in Form und Farbgebung sehr genau auf Ihre Zähne abgestimmt. Zudem gibt es keine „freischwebenden“ Brückenglieder bzw. auffälligen Halteelemente.
  • Schonung der Nachbarzähne: Zum Einsetzen müssen keine gesunden Nachbarzähne beschliffen werden. Deren Zahnsubstanz bleibt unversehrt.
  • Erhalt des Kieferknochens: Implantate verhindern Knochenrückgang, weil sie den Kiefer wie natürliche Zahnwurzeln belasten. So bleibt auch die natürliche Fülle von Mund und Wangen bestehen.
  • Bei zahnlosem Kiefer und schlecht sitzenden Prothesen: Stabile Fixierung und damit mehr Lebensqualität im Vergleich zu herkömmlichen Prothesen, das typische „Gebiss“ kann vermieden werden.

Zertifizierte Fachkompetenz

Jahrelange Erfahrungen aus einer Vielzahl selbst durchgeführter Implantationen und anspruchsvolle Fortbildung (wie das zweijährige „Curriculum Implantologie“) ermöglichen Dr. Anneken, Implantatbehandlungen auf hohem Qualitätsniveau und dem aktuellem Stand durchzuführen. Seine Fachkompetenz wurde durch die größte europäische implantologische Fachgesellschaft, der DGI, mit einem Zertifikat bestätigt.

Implantat-Prophylaxe: Wie bei natürlichen Zähnen ist es für eine hohe Lebensdauer
wichtig, dass Implantatpatienten in regelmäßigen Abständen die zahnärztliche Prophylaxe wahrnehmen.

Knochenaufbau

Für den festen Halt von Implantaten ist es wichtig, dass der Kieferknochen über eine ausreichende Höhe und Breite verfügt.

Sollte dies nicht gegeben sein, zum Beispiel, weil sich der Kieferknochen unterhalb einer Brücke oder Prothese im Lauf der Zeit zurückgebildet hat oder von vornherein nicht stark genug ausgeprägt ist, stehen uns moderne Knochenaufbauverfahren zur Verfügung. So können wir bei vielen Patienten die nötigen Voraussetzungen schaffen.

Sie interessieren sich für Implantate? Schlagen Sie uns per E-Mail einen Beratungstermin vor.