Füllungen

Nach der Entfernung kariöser Zahnsubstanz wird der Zahn mit einer Füllung oder einem Inlay wieder aufgebaut. Wir bieten Ihnen dazu biokompatible Füllungen aus Gold, Keramik oder Komposit (Kunststoff mit hohem Anteil an Keramikpartikeln).

Amalgam ist zwar ein altbewährtes Füllungsmaterial, entspricht jedoch nicht mehr dem heutigen Stand der Wissenschaft. Sehr viele Patienten möchten aus Angst vor Nebenwirkungen keine Amalgamfüllungen mehr. Sogar die gesetzlichen Krankenkassen haben mittlerweile die Anwendung eingeschränkt. Bei Kindern, Frauen in der Schwangerschaft sowie bei Patienten mit einer Nierenfunktionsstörung soll kein Amalgam mehr verwendet werden.

Auch der Wunsch nach zahnfarbenen Füllungen hat uns veranlasst, Amalgam aus unserem modernen Konzept zu streichen.

Zahn-Ästhetik: Erfahren Sie mehr über zahnfarbene Füllungen.